EndoProthetikZentrum (EPZ)

Die Versorgung mit Endoprothesen ist ein weltweit verbreitetes chirurgisches Behandlungsverfahren. Durch den endoprothetischen Ersatz von geschädigten Gelenken sollen Schmerzfreiheit, ein Mobilitätsgewinn und die Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patienten erreicht werden. Bei Frakturen, insbesondere im Bereich des Hüftgelenks, geht es vor allem um die rasche Wiederherstellung der Geh- und Belastungsfähigkeit des Verletzten.

Die Implantation einer Endoprothese stellt ein wichtiges und z. T. einschneidendes Ereignis im Leben eines jeden Menschen dar. Bei uns erhalten Sie eine umfassende Versorgung aus einer Hand, die speziell an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst ist. Die Behandlung beruht auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dabei ist uns eine umfassende Information und Einbeziehung des Patienten in den Behandlungsplan ebenso selbstverständlich wie menschliche Zuwendung und Wärme.

Endoprothetik - Was ist das?

Um die Qualität der endoprothetischen Versorgung zu erhalten und zu verbessern, ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung erforderlich. 

Die Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE) und dem Berufs- verband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) eine Initiative zur Zertifizierung medizinischer Einrichtungen für den Gelenkersatz entwickelt. Das Verfahren ist seit Oktober 2012 bundesweit freigegeben. Medizinische Einrichtungen können sich seither als EndoProthetikZentrum (EPZ) und als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung (EPZmax) zertifizieren lassen, wenn die Erfüllung der aufgestellten Anforderungen in einem Audit nachgewiesen wird.

Unsere Leistung. Unser Anspruch.

Die Endoprothetik eröffnet dem Patienten die Möglichkeit, wieder ein bewegungsreiches und schmerzfreies Leben führen zu können. Immer dann, wenn die Zerstörung des Gelenks durch Verschleiß oder Rheuma so weit fortgeschritten ist, dass durch eine Knorpelglättung oder Gelenkumstellung keine Besserung mehr eintritt, können wir mit einem künstlichen Gelenkersatz gute Ergebnisse erzielen. Es gilt mithilfe des operativen Behandlungsverfahrens, geschädigte Strukturen zu ersetzen und intakte Gelenkanteile möglichst zu erhalten. Durch den Gelenkersatz sollen Schmerzfreiheit, ein Beweglichkeitsgewinn und somit die Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patienten erreicht werden.

Alle Operateure sind speziell für diese Eingriffe ausgebildet. Das pflegerische, ärztliche und pysiotherapeutische Personal verfügt nachweislich über eine umfangreiche und langjährige Erfahrung in diesem Bereich. Die Behandlung erfolgt nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Im EPZ Adorf kommen nur hochwertige Prothesen zum Einsatz, die patientenindividuell ausgewählt werden. Damit nicht nur die Patienten alle Behandlungsschritte nachverfolgen können, pflegen die Mediziner eine lückenlose Ablaufdokumentation. Diese lässt auch noch nach Jahren Rückschlüsse auf die Ergebnisqualität und Patientenzufriedenheit zu.

Ziele und Vorteile

Mit der Gründung eines Endoprothetikzentrums verfolgen wir diese Ziele:

  • Verbesserung der Behandlungsqualität von Patienten im gesamten Vogtland und darüber hinaus
  • umfassende Betreuung der Patienten von der Vorsorge über Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge und Rehabilitation
  • Gewährleistung einer individuellen Patientenversorgung mit hoher Patientenzufriedenheit
  • Erreichen einer hohen Patientensicherheit (qualitative Implantate)
  • Sicherstellung einer hohen Ergebnisqualität (u. a. Minimierung Komplikationen)

Aufgrund der hohen Anforderungen bietet die Operation in einem Endoprothetikzentrum folgende Vorteile:

  • Endoprothetikzentren weisen hohe Operationszahlen auf. Das Personal verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Behandlung und Nachsorge.
  • Unser Endoprothetikzentrum hält verschiedene Endoprothetiksysteme vor, um auch in schwierigen Versorgungssituationen für den Patienten optimale Implantate auswählen zu können.
  • Neben einer umfassenden Ablaufdokumentation wird auch die Ergebnisqualität, insbesondere die Patientenzufriedenheit, erfasst und ausgewertet.

Im Jahr 2015 gründeten die Paracelsus-Klinik Adorf/Schöneck, Standort Schöneck das EndoProthetikZentrum Schöneck.

  • Die Zertifizierung erfolgte im Juli 2015. 
  • Die Re-Zertifizierung wurde im Oktober 2018 bestätigt.

Wir bieten unseren Patienten eine umfassende, individuelle Betreuung von der Vorsorge über Diagnostik und Therapie bis hin zur Nachsorge und Rehabilitation. Dabei werden wir von weiteren Partnern (z. B. Physiotherapie, Sanitätshäuser, Sozialdienst und Sozialarbeit) unterstützt.