Fachkompetenz Gastroenterologie

Von außen in das Innere des Menschen schauen

Ultraschall
Ultraschall
Gastroenterologie - Innere Medizin
Innere Medizin

Untersuchung und Behandlung

Neben dem breiten Behandlungsspektrum unserer Abteilung für Innere Medizin, wird ein Schwerpunkt im Bereich Gastroenterologie gesetzt. Die Gastroenterologie befasst sich mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von gut- und bösartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie von Leber, Gallensystem und Bauchspeicheldrüse.

Sechs Fachärzte und sieben Assistenzärzte verfügen über fundiertes Fachwissen und umfassende Erfahrung. Regelmäßige Fortbildungen stellen sicher, dass aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse und Wissen in Diagnostik und Therapie einfließen.

Endoskopische Verfahren

Mit Unterstützung modernster Technik werden in der Abteilung jährlich über 3.500 endoskopische Untersuchungen durchgeführt. Hierbei kommen folgende Verfahren zum Einsatz:

  • Diagnostische Endoskopie
  • Speiseröhren -, Magen- und Zwölffingerdarmspiegelung
  • Dick - und Enddarmspiegelung
  • Dünndarmspiegelung
  • Endosonographie (Ultraschall von Innen) der Bauchorgane und des Enddarms
  • Videokapselendoskopie des gesamten Dünndarms
  • Endoskopische Röntgenkontrastuntersuchung von Gallenwegen und der Bauchspeicheldrüsengänge

Interventionelle Endoskopie

  • Abtragung von gutartigen und bösartigen Wucherungen
  • Erweiterung oder Überbrückung (Stenteinlage) von Verengungen in Speiseröhre, Magen, Zwölffinger-, Dünn-, Dick- und Enddarm sowie Gallenwegen und Bauchspeicheldrüsengängen
  • Verschorfung von Blutgefäßerweiterungen im Verdauungstrakt
  • Ableitung entzündlicher/ nicht-entzündlicher Flüssigkeitsansammlungen im Bauchraum mittels Endosonographie nach innen oder außen

24-h-Notfall-Endoskopie

  • Endoskopische Blutstillung mit Metall-Clips oder blutgefäßverengender Lösung bei allen notfallmäßig auftretenden Blutungen der genannten Organsysteme
  • Endoskopische Entfernung von Gallensteinen

Sämtliche Untersuchungen werden unter Sedierung, d.h. mit einer „Schlafspritze“ durchgeführt, welche verhindert, dass die Endoskopie für die Patienten unangenehm ist. Für die Überwachung während und nach der Narkose ist das Pflegepersonal speziell qualifiziert.

Fachkompetenz Ultraschall

Mit Chefarzt Dr. Seeler steht der Abteilung ein hochqualifizierter Fachexperte (DEGUM Level III) vor, der mit  Unterstützung seines fachärztlichen  Teams und der neusten technischen Ausrüstung, für sichere, sorgfältige und für den Patienten schonende Untersuchungen sorgt.
Zwei verschieden Vorgehensweisen stehen zur Verfügung:

Konventionelle Ultraschalldiagnostik

der inneren Organe, der Blutgefäße, des Herzens inkl. sonographisch gesteuerter Punktionen zur Gewinnung von Gewebeproben oder zur Entfernung von entzündungsbedingten Flüssigkeitsansammlungen.

Kontrastmittelultraschall

zur Unterscheidung von gut- und bösartigen Tumoren, zur Entdeckung von Entzündungsherden, sowie zur Verlaufskontrolle bei bösartigen Erkrankungen