Interventionelle Schmerzmedizin

Das Spektrum umfasst schmerzfreie bildgesteuerte Therapieverfahren direkt am Herd der Schmerzentstehung bis hin zu minimalinvasiven Methoden mittels Medikamentenapplikation über kleine steuerbare Sonden oder hochmoderne Nervenstimulation über implantierbare Elektroden. 

Zu den Angeboten zählen zum Beispiel

  • epidurale Rückenmarkstimulation (spinal cord stimulation – SCS)
  • Spinalganglien -Stimulations -Elektroden (DRG)
  • Wirbelkleingelenk (oder Kreuz-Darmbein) -Denervation (Schmerzbehandlung durch Radiofrequenz) und
  • Minimalinvasive Verfahren zur Entlastung der Bandscheiben (Nukleoplastie)

Ein Schwerpunkt liegt im Bereich des Wirbelsäulenleidens, hier vor allem mit der interventionellen Wirbelsäulentherapie.

Ziel der minimalinvasiven Schmerztherapie ist es, dem Patienten durch schmerzfreie Verfahren Operationen zu ersparen, Schmerzmedikamente herabzusetzen und somit die Lebensqualität zu erhöhen.

Karriere

Paracelsus: Ihr neuer Heimathafen!

Ob in guten oder herausfordernden Zeiten: Unsere Gesundheitsfamilie hält zusammen – und möchte sich weiter vergrößern. Bewerben Sie sich jetzt!