Familiale Pflege

Im Rahmen der familialen Pflege unterstützen wir Menschen, die die Pflege von Patienten nach Entlassung aus der Klinik im häuslichen Umfeld erstmals oder wieder übernehmen. Wir orientieren uns dabei an den Vorgaben des "Modellprojektes Familiale Pflege" der Uni Bielefeld und der AOK Nord/West.

Wenn ein pflegebedürftiger Mensch aus dem Krankenhaus entlassen wird, stehen Angehörige oder Menschen, die die Pflege im häuslichen Umfeld des Patienten übernehmen, oft vor vielen Fragen und auch Schwierigkeiten. Unsicherheiten im Umgang mit dem pflegebedürftigen Menschen, ein Mangel an pflegerischer Erfahrung, Unklarheit bezüglich möglicher Unterstützung seitens der Kranken- oder Pflegekasse etc. führen zu einer Belastung.

In dieser Situation sind wir für Sie da!

Angebote der familialen Pflege

Schon während des Krankenaufenthaltes der pflegebedürftigen Person können wir Sie beraten und individuelle Pflegetrainings planen und durchführen.

  • kostenlose und kassenunabhängige Informationsgespräche
  • Pflegetrainings im häuslichen Umfeld
  • Pflegekurse in der Gruppe gemeinsam mit Angehörigen anderer Patienten
  • individuelle Begleitung in den ersten 6 Wochen nach Entlassung des Pflegebedürftigen aus dem Krankenhaus

Unsere speziell ausgebildeten Pflegetrainerinnen, allesamt examinierte Krankenpflegerinnen, stehen Ihnen in dieser Situation zur Seite und geben fachliche und praktische Hilfestellung im Umgang mit dieser speziellen Situation.

Inhalte der Pflegetrainings/Pflegekurse

  • Körperpflege
  • Bewegung und Mobilisation
  • Hilfestellung beim Essen und Trinken
  • Auswahl und Anwendung von Pflegehilfsmitteln
  • Krankenbeobachtung
  • Verhalten im Notfall
  • Wundversorgung
  • Pflege bei Inkontinenz
  • Prophylaxe

Unser gesamtes Angebot ist für Sie kostenfrei. Wenn Sie die Unterstützung einer Pflegetrainerin wünschen, dann wenden Sie sich gerne an:

Anne Schröer
Anne Schröer
Pflegedirektorin
0211 43 86-255
0211 4380-987