Neurologie

Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems

Die Neurologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des sog. zentralen und peripheren Nervensystems. Zum zentralen Nervensystem (ZNS) zählen das Gehirn und das Rückenmark.

Im Gegensatz dazu ist das periphere Nervensystem (PNS) nicht durch Knochen oder die Blut-Hirn-Schranke geschützt. Es umfasst den gesamten Teil des Nervensystems, der außerhalb von Gehirn und Rückenmark gelegen ist. Das Nervensystem hat die Aufgabe, Informationen über die Umwelt und den Organismus aufzunehmen, diese Reize zu verarbeiten und möglichst optimal aufVeränderungen zu reagieren.

Das Nervensystem hat die Aufgabe, Informationen über die Umwelt und den Organismus aufzunehmen, diese Reize zu verarbeiten und möglichst optimal auf Veränderungen zu reagieren.

Neurologie in der Paracelsus-Klinik Bremen

  • spezielle Diagnostik und Therapie von motorischen und nicht-motorischen Symptomen des Morbus Parkinson
  • spezielle Diagnostik und Therapie von anderen neurodegenerativen Erkrankungen des ZNS
  • die Differenzierung von Bewegungsstörungen bei Erkrankungen des ZNS
  • die Diagnostik von Demenzen
  • Hirnleistungstraining
  • die Behandlung von Patienten mit entzündlichen Erkrankungen des ZNS
  • die Therapieoptimierung bei Schmerzsyndromen (z.B. Kopf-, Gesichts-, und Rückenschmerzen)
  • Schwindeldiagnostik